DSC_2558Aikido

« Zur%C3%BCck

8. März 2014:
Hans Carstens: 40 Jahre auf der Matte

Lehrgangsbericht zum „40-Jahre Jubiläumslehrgang“

Im Februar 1974 hat unser Sensei Hans Carstens zum ersten Mal die Aikidomatte betreten. In diesen 40 Jahren hat er bei unzähligen Trainingseinheiten im Verein und auf vielen Lehrgängen Menschen kennenlernen dürfen, woraus viele Bekanntschaften und Freundschaften entstanden sind, von denen manche auch heute noch Bestand haben. Dieses Jubiläum war der Anlass, einen Lehrgang durchzuführen, um alte und neue Bekannte zu treffen und gemeinsam zu trainieren.

Am Samstagmittag konnte Hans Carstens 35 Yudansha und Mudansha aus verschiedenen Aikidovereinen zwischen Nord- und Ostsee in der Sporthalle am Seminarweg mit dem Thema „40 Jahre auf der Matte“ begrüßen.

Bei der Begrüßung hat sicher jeder kurz seine „Mattenzeit“ überschlagen und festgestellt, dass so etwas erst Mal erreicht werden will. In diesem Zusammenhang erinnerten wir uns auch an Dieter und Uli. Diese zwei Aikidoka können den Weg leider nicht mehr weitergehen und der Lehrgang wurde ihrem Andenken gewidmet.

„onegaishimasu“

Die erste Einheit fing mit kokyu ho an, ging dann von tai sabaki und shikko über zu tachi-waza. Hans hatte sich dabei den Angriff katate-dori/kata-dori ausgesucht und variierte mit unterschiedlichen Techniken, wobei hier der „ungeliebte“ koshi-nage sicher in Erinnerung geblieben ist. Aufgrund der guten Stimmung ließ es sich Hans nicht nehmen, eine kurze philosophische Einlage zu geben. Er bat uns alle, einmal den Blick zu den Oberlichtern der Halle zu heben - und das Blau des Himmels unterstrich den Denkanstoß „…man solle Schönes genießen…!“

Nach Obst und Franzbrötchen wurde das Training mit der zweiten Einheit fortgesetzt. Diese stand im Zeichen von kumijo. Es blieb nicht nur bei katame waza, denn als der Stock laufen lernte, wurden die Würfe sehr dynamisch.
Es war sehr anregend wieder „Arme“ in der Hand zu haben, die nicht aus dem eigenen Verein kommen, so dass auch einer gewissen Experimentierfreudigkeit nichts im Wege stand.

„arigato gozaimashita“
Joachim Schmidt (Aikido-Verein Bad Segeberg)